Forum für Hilfesuchende zum Thema Psychoterror und Mobbing Foren-Übersicht Forum für Hilfesuchende zum Thema Psychoterror und Mobbing
Ein _kurzer_ Text, der Dein Forum beschreibt
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Sie wollten sie, sie haben sie, was wollen sie noch?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Hilfesuchende zum Thema Psychoterror und Mobbing Foren-Übersicht -> SOS Psychoterror
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
moesha



Anmeldedatum: 05.11.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 24.11.2006, 00:32    Titel: Sie wollten sie, sie haben sie, was wollen sie noch? Antworten mit Zitat

Hallo ich brauche Eure Hilfe
meine Schwägerin und ich erleben seit einiger Zeit unseren ganz persönlichen Horror.

Es ist soviel vorgefallen ich weiss gar nicht wie ich mich kurz fassen kann.
Nach einigen Anläufen die einfach zulang waren beginne ich beim Heutigen Stand der Dinge.

Vorab die Personen die alle mit mischen.

Betroffen von dem Terror sind meine Schwägerin und ihr neuer Lebensgefährte und ihre 3 Kinder (4Mon. vom Neuen, 3Jahre von meinem Schwager, 11Jahre hat sie mit gebracht)

Alle Freunde und ich.

Der Terror geht von der Neuen meines Mannes aus. (er macht aber kräftig mit)
Meinem Schwager und seiner Neuen. (Tochter von der "neuen"meines Mannes) Sie hat eine Tochter 3Jahre, zusammen haben sie einen 2Mon. alten Sohn.

Hoffe Ihr habt noch den Durchblick :!:

Seit einigen Tagen überschlagen sich die Ereignisse nach scheinbarer Ruhe von 3Wochen.

Am Sonntag habe ich einen Anruf von meinem Mann bekommen. Der war aus der "Abteilung Wärmeschrank". Da glaubt er, wäre ich noch drinn. Im Klartext, er hält mich warm. Falle auf ihn nicht mehr rein. Er sagt bei diesen Anrufen ist er alleine und sie dürfe auch nichts davon wissen.
Er teilte mir also unteranderem mit: Ab 1.12. wolle er ein Zimmer in unserer Wohnung beziehen. (am3.6. ist er ausgezogen) Ich bekämme noch einen Amruf wenn sie dabei wäre. Der kam am nächsten Tag. Da er noch immer hier gemeldet ist hätte er ein recht Hier ein Zimmer zu beziehen. Ausser dem Fragte er mich ob ich wüsste wer das Gerücht verbreitet er hätte ein neues Auto. (Hatte er mir am Vortag selbst erzählt.) Ich sagte ihm sein "lieber" Bruder hätte es am Samstag bei einem Treffen seiner noch Frau und ihrem Freund erzählt. Er war überrascht den nach Aussagen seines Bruders hätte der weder zu seiner Frau noch zu mir Kontakt. Habe ihm dann gesagt, das sein Bruder, wenn er seine Frau nicht zu Hause oder auf Handy erreicht bei mir anruft ob sie bei mir ist oder ich weiss wo sie ist.
Seinem Bruder hat er erzählt, er hätte Morgens meine Schwägerin getroffen und die hätte ihm das alles erzählt.
Konnte er gar nicht den die hatte Das Jugendamt im Haus. Die wollten die Aussagen überprüfen die die Vier dort gemacht haben. (Schreib später davon)
Worauf sein Bruder seiner Frau auf der Strasse einen riesen Krach gemacht hat (natürlich vor den Kindern). Seit Dienstag hat sie nun Telefonterror. Über 100 Anrufe von ca.15uhr bis 1Uhr Nachts.

Fortsetzung folgt


bis bald Moesha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moesha



Anmeldedatum: 05.11.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 07.12.2006, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Neuster Stand:

Er ist am 1.12. nicht eingezogen.
Heute hat er angerufen wollte wissen ob meine Schwägerin daist und wann sie abends fährt. Wolle heut Abend kommen. Wolle sich aber nicht dem Krach, den wir machen, nicht aussetzen. Ist das neuste ,bei mir ist es zulaut. War woll nur ein kontroll Anruf. Sein Bruder hat zur gleichen Zeit bei meiner Schwägerin auf dem Handy angerufen. Teilte ihr mit, er wolle seine Tochter nur noch einmal an den Feiertagen sehen. Nach 3 Jahren meint er nun er ist nicht der Vater.
Im letzten Monat war er mit seiner Freudin bei der Unterhaltskasse (gleiche Sachbearbeiterin)hat dort behauptet der lebensgefärte von meiner Schwägerin wäre auch der Vater der Großen. Ergebnis: Zahlung erstmal eingestellt. Alle vier haben beim Job Center angerufen und geschrieben meine Schwägerin auch dort angezeigt. Ergebnis siehe oben. Rechsanwälte brauchen ja auch Arbeit und die Polizei hat ja auch nichts wichtigers zutun wie Verläumtungs Anzeigen nach zugehen.

Beim Schreiben ist mir bewuste geworden es hat doch was gutes das er noch hier gemeldet ist. Beim Job Center kann er mir nichts ohne sich selbst zuschaden. Wollte eigentlich nach den Feiertagen zum Anwalt und ihn hierraus boxen, aber warum schlafende Hunde wecken. Sie wird ihn nicht allein hierher lassen und ihr habe ich die Wohnung verboten.

Hoffe ich schaffe es euch auch mal von den Anfägen zuberichten

bis bald

moesha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moesha



Anmeldedatum: 05.11.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 11.01.2007, 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
hoffe heute von den Anfängen schreiben zu können. Da die Gegenseite dort auch wieder angekommen ist. Es sind die gleichen Spielchen wie im Sommer. Obwohl meine Geschicht fängt viel früher an.

Im Sommer 2004 ist die Neue von meinem Mann, mit 3 ihrer 7 Kinder und damals noch Lebensgefährten hier eingezogen.
Merkwürdig ist: Schon am Einzugstag waren sie mir schon unangenehm. Kann heute nicht sagen was es war. Aber in einem Hochhaus kann man sich ja aus dem Weg gehen. Bei über 30 Wohnungen ist man nicht mit jedem befreundet. Da sie im unterem Teil wohnten und wir oben geht das eigentlich ganz gut. Dachte ich !!!!
In der Anfangszeit sind sie dadurch aufgefallen das sie sehr laut waren und die Kinder im Treppenhaus oder vor den Eingangstüren gesessen haben oder gespielt haben. Die Mutter hat den ganze Tag bis spät Abends bei einer Nachbarin.
Hier komme ich das erstemal ins Spiel. Die Kinder spielten mit den Kindern der Nachbarin im Treppenhaus. Ich kam mit unserem Hund der keine Kinder gewöhnt war. Ich habe die Kinder aufgefordert ihr Spiel zuunterbrechen bis ich durch bin. Habe ihnen auch erklärt warum, z.B. ein Hund kann sich bedroht fühlen wenn man auf ihn zulauft oder er denkt man will mit ihm spielen und das man ihn nicht gleich anfast. Die Kinder der anderen Familie halt sich heute noch daran. Nicht so ihre Kinder. Statt dessen kam das Gerücht auf ich würde Kinder hassen. (bis heute)
Es wurde mir wochen später zugetragen. Habe es damit nicht in verbindung gebracht. Erst nach dem sie ihre Tage bei meiner Schwägerin
verbrachte.
Ein ander Vorfall ist mir noch eingefallen. Ich, wieder mit Hund, im Fahrstuhl komme unten an will aussteigen. Vor der Fahrstuhltür einige Leute auch sie mit ihrem Mann. Es war wie beim Bus alles stürmt rein, raus kommt keiner. Kann ich mich immer wieder aufregen. Hund meldet das er auch da ist und man ihm auf die Pfote getreten ist. Mein Spruch war nicht freundlich. Komme wieder nach hause ist ein Freud (wohnte mit ihr auf der gleichen Etage) von uns da. Sie hatte sich gleich über mich beschwert. :!: :!: :!: Von daan hat sie sich immer wieder bei ihm oder meinen Mann beschwert wenn ich nicht höfflich genug war. Allso sehr oft.
Ich konnte sie und ihren Anhang einfach nicht leiden.
Alles Kleinkram nicht werd das man einen Gedanken daran verschwendet.
Zu sagen wäre noch unser Freund und mein Schwager haben sich vom ersten Tag an einen Wettkampf um ihre damals 18 Jahre alte Tochter geliefert.
Nach einigen Monaten hat sie einen großen Krach mit ihrer Freundin. Sie hat versucht die ganze Hausgemeinschaft mit hinein zu ziehen. Da die andere Familie sich aber nicht mit gespielt hat verlief es im Sand.
Danach ist sie bei meiner Schwägerin eingelaufen. Sie wohnten damals noch im gleichen Haus. Der Kontakt kam über meinen Schwager. Sie erschien Morgens um 10 und ging Nachts nach1. Unterbrochen von zwei Pausen um 13 Uhr und 21Uhr wenn sie zu essen gerufen wurde. Essen, Haushalt, Kinder wozu habe ich denn eine Tochter und einen Mann. Nach einiger Zeit bracht sie dann Abends ihre Tochter mit. Nach einiger Zeit hat sie dann auch Nachnittags auf die Kinder aufgepasst. Mein Schwager erschien nun noch öfter wie sonst um Geld, Kaffee, Getränke und Zigaretten zu holen. Kontakt zu meiner Schwägerin hatte ich in dieser Zeit wennig. Sie kam nicht mehr zu uns und ich ging nicht zu ihr weil sie bei ihr war.Ich wollte keinen Kontakt zu dieser Frau. Mein Mann ist einige Male hingegangen.
Mein Schwager wollte dann in eine grössere Wohung ziehen. Nach dem Umzug, wobei sie und ihr Mann geholfen haben , ist er dann mit ihre Tochter zusammen gezogen.


Für heute mache ich Schluß

moesha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moesha



Anmeldedatum: 05.11.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 01.02.2007, 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
will euch heute wieder von unserem Kindergarten berichten.

Die Große von meiner Schwägerin ist damal zur rück geführt worden, nach 5Jahren. Deshalb war er der Meinung sie brauchten ein Zimmer mehr. Sein Freizeit hat er dann über 4Wochen in der Familie seiner Freundin verbracht. Die Große von meiner Schwägerin ist ihm dann mal gefolgt und ihrer Mutter erzählt. Die hat sich dann am abend versteckt und ihm raus geworfen.
Die neue Wohnung von meiner Schwägerin ist in einer anderen Straße das Wohnzimmer ist aber einsehebar. Ebenso der Vordereingang. Sie wurde von da immer beobachte. Wann sie ging , die Kleine nach 20 Uhr noch auf dem Balkon und,und, und.
Am Anfang kam sie öfters noch zu uns. Wir wollten neutral bleiben. Er war im Mai schon mal für 4Wochen bei einer anderen da ist es gegangen. Nur die hat ihn als er gewalttätig wurde rausgeworfen.
Nun begann meine Leidenszeit.
Mein Schwager durfte ohne Begleidung seinen Bruder nicht mehr alleine Besuchen. Seine neue Schwiegermutter war immer dabei. Er ging nach einer Weile und sie blieb hocken und hat mit einer Stimme die mich an das abfeuern eines MG erinnert, ihr Wahrheit uns eingehämmert. Bei meinem EX ging es schneller als bei mir. Ich habe mich eine weile heimlich mit meiner Schwägerin getroffen. Bis dahin gab es in unserer Beziehung keine Heimlichkeiten. (Hoffe ich, aber das Misstrauen sitzt doch sehr Tief)
Ohne Begleitung ist nicht ganzrichtig wenn wir Geld bekommen haben durft er allein kommen und uns anpumpen.
Ich habe ihr offen gezeigt und auch gesagt das sie mich in ruhrlassen soll, hätte ich auch meinem Hund erzählen können.
Sie hat es dann über meinen Ex gemacht und auch geschaft :!: :!: :!:

Ich habe mich mit meiner Schwägerin verkracht. Da musste sie noch den neuen Lebensgefährten von ihr einspannen. Das war Ende 2005. Hätte fast diese Beziehung auch zerstört. Naja sie hat immer gesagt, bevor die Ehe geschieden ist hat sie meine Schwägerin fertig gemacht.
Das schlimme daran ist ein Kind das mit 5 Jahren von heut auf morgen von der Mutter weggenommen wird, ist kein einfaches Kind wenn es wieder zurück kommt. Somal wenn es zuvor über 2Jahre mit meinem Schwager zusammen leben musste. Geschlagen werden, mit ansehen müssen wie die Mutter geschlagen wird. Bier ist da aber nichts zu essen.
Nur es ist eine Schande so ein Kind für seine Rache oder was es auch immer ist zubenutzen.
Der erste Vorfall: Aus heiterem Himmel ohne das was aufgefallen wäre erzählt sie Opa wurde sie sexuell missbrauchen und Oma lacht darüber.
Meine Schwägerin hat sich aufgregt und wollte zur Polizei. Die Schlange macht dazu noch einen großen Aufstand. Es war aber bekannt das die Tochter über eine rege Fantasie verfügt und wenn sie Geschichten erfindet glaubt das es wahr ist. Wir haben erst mal alle runtergefahren. Nach ein paar Tagen kam dann die Waheheit, raus es stimmte nicht.
Dies wahr dann aus der Welt geschaft ging es weiter. Die Schule hatte wieder angefangen, eine Tochter ging auf die gleiche Schule, hatte die Tochter meiner SCh. einen langen blauen Fleck am Rücken. Auf nachfragen erzählte sie die andere hätte sie die Treppe in der Schule runder geworfen. Meine Schwägerin hat die "mutter" angesprochen. Einige Tage später wurde in meinem beisein noch mal darüber gesprochen. Sie hat das nicht gesagt sie habe sich beim Spielen verletzt.
Dann fehlte mehrmals Geld (bis 50€). Nach dem das unterbunden wurde fing sie an Schule zuschwänzen oder lies sich mit Bauchschmerzen heimschicken. Meine Sch. war mit den nerven fertig und schwager. Ein Wutanfall jagte den nächsten. In dieser Zeit hat es dann auch bei uns gekracht. Wenn sie so ist traue auch ich ihr einiges zu. An einem Abend erschien der Lebensgefährte von meiner Sch. mit der Tochter. Er habe sie gerade dabei erwischt wie sie mit einem gepackten Rucksack die Wohnung verlassen wollte. Sie erzählte dann die Mutter würde sie schlagen. Die Männer haben sie am nächsten morgen zu Jugendamt gebracht. Sie war einige Tage in einer Pflegefamilie. Da nach war sie einige Monate ganztags in einer Klinik wo festgestellt werden sollte was ihr fehlt. Wir hatten in dieser Zeit nur kontakt zu dem Lebensgefährten.

Die Neue von meinem Ex war in dieser Zeit (Frühjahr 2006) einige Häuser weiter eingezogen. Und stand immer öffter bei meiner Sch. vor der Tür und machte einen auf gut Freundin.

Für heute mache ich Schluß

gute Nacht Moesha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moesha



Anmeldedatum: 05.11.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 04.03.2007, 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo dabin ich wieder,
ich habe meine Ruhe die Gegenseite bekämpft sich zur Zeit gegenseitig. Meine Schwägerin wird von ihrem Ex wieder mal belagert. Die wird auch nicht schlau. Er ist beim Unzug braucht ständig hilfe. Die neue Wohnung liegt gegenüber. Berlin ist ja auch ein Dorf.
Somit habe ich meine Ruhe, kein Besuch und kann mir someine Gedanken machen und vom Kindergarten berichten.

Die Neue von meinem Ex ist deshalb Umgezogen weil die Tochter mit meinem Schwager eine eigene Wohnung bezogen hat. Die neue Wohnung ist kleiner. Alle waren froh das sie hier ausgezogen war. Das war vor ca einem Jahr. Hier erschien sie nicht mehr sooft. Das Auto hatten sie verkaufen müssen weil das Geld von den beiden nicht mehr zuverfügung stand.(mussten alles abgegen!!!) Deshalb kam öfters die Frage ob mein Ex Freitags und Sonntags die Kinder austauschen könnte. Die Tochter die bei ihr lebt zum Vater und die Söhne zu ihr. Die Alte war natürlich immer dabei. Naja und der schwere Wochen Einkauf.
So kam der Mai da hat sie Geburtstag mein Ex meinte man müsse ihr Blumen schenken. Ich war nicht dieser Meinung und habe das auch gesagt. Dabei fällt mir auch noch eine ander Sache ein.
Wir waren mit einem anderen Ehepaar befreundet (ich bin es immer noch). Eigentlich mein Mann mit der anderen Frau. Die beiden haben sich öfters getroffen. Doch kam es alle paar Wochen auch zugemeinsammen Treffen aller 4Personen. Es war nichts sexuelles nur sie ist eine sehr gut zuhörerin. Im Herbst 2006 kam auf einmal das Gerücht auf die beiden hätten ein Verhältnis. Wie das bei einem Gerücht so ist hatte es natürlich keiner gesagt. Ich muss noch dazu sagen jeder den diese Frau mag wird in den Arm genommen egal wo es ist. Sie denkt sich nichts dabei. Es ist eben so. Ein paar Wochen später war sie sehr krank und musste von der Arbeit abgeholt werden. Mein ex war unterwegs warum er die Andere dabei hatte weiss ich nicht mehr. Von daan war er der Meinung unsere gute Freundin wolle was vom ihm und hat sich nicht mehr alleine mit ihr getroffen. Unsere Freundin hat natürlich gespürt das sie meinen Ex als Freund verliert und hat gekämpft. Es folgten fast tägliche stundenlange Anrufe. Das Ergebnnis war ICH die eigentlich nicht zur Eifersucht neige war eifersüchtig. Es bestand fast kein Kontakt mehr ich habe mich zurück gezogen. Ende März feier die beiden ihre Geburtstage zusammen mit ihren ganzen Freunden nach. Ich bin nicht hingegangen.
Ohha, wenn ich so darüber Nachdenke ich habe mich von allem zurrück gezogen es war mir alles zuviel. Dazu kam ich pflege einen Mann in der Nachbarwohnung, dem ging es in dieser Zeit auch sehr schlecht. Die Ärzte
sagten es würde nicht mehr lange dauern. Denkste er lebt immer noch und hat sich gut erholt.

Für heute mache ich erstmal schluss. Seit Wochen kommen wieder mal die Tränen.

moesha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Hilfesuchende zum Thema Psychoterror und Mobbing Foren-Übersicht -> SOS Psychoterror Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de